Schriftgröße

Osterhofener Zeitung vom 17.07.2013

Vorsichtiger Sprung in die Fluten

Donauschwimmen kann ebenso schön wie gefährlich sein – Die Wahl der Badestelle ist wichtig

 - Badespaß haben viele in der Donau, so wie hier beim "Big Jump" des Bund Naturschutz und des LBV im vergangenen Jahr. Beim Sprung ins Wasser sollte bei aller Freude aber die Vernunft mit dabei sein. - Foto: Summer
Badespaß haben viele in der Donau, so wie hier beim "Big Jump" des Bund Naturschutz und des LBV im vergangenen Jahr. Beim Sprung ins Wasser sollte bei aller Freude aber die Vernunft mit dabei sein. - Foto: Summer

Osterhofen. Mit einem Platsch ins kühle Wasser springen – was gibt es Schöneres an einem heißen Sommertag? Bei der Wahl des Badeorts ist allerdings Vorsicht geboten: Das Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg hat in einer Mitteilung vor den Gefahren gewarnt, die Schiffe, Schleusen etc. für Donau-Badende darstellen.

In Osterhofen und Umgebung baden an den warmen Tagen des Jahres trotzdem viele Menschen in der Donau. Das ist nicht grundsätzlich verboten. "Schwimmen in der Donau ist ein großartiges Natur- und Landschaftserlebnis", sagt Hannelore Summer von der Initiative "Freundinnen der Donau". An den schönen Kiesstränden und im flachen Wasser könne man baden. Dennoch warnt sie: "Man muss wissen, was man tut."

Auch Jochen Seidl, Ortsvorsitzender der Wasserwacht Osterhofen, kennt viele Stellen, an denen das Baden gefährlich ist. Vor allem unberechenbare Strömungen machen die Donau zum unsicheren Badeort. "Es gibt ja nach wie vor Leute, die drüber schwimmen", weiß Seidl. "Aber die meisten unterschätzen die Strömung." Auch Strudel unter der Wasseroberfläche und Kehrwasser seien gefährlich. Das sind Verwirbelungen, bei denen das Wasser plötzlich stromaufwärts fließt. An der Ruckasinger Fähre, erklärt Jochen Seidl, komme so etwas vor. Das habe die Wasserwacht mit ihrem Boot schon häufig erlebt. Generell rät Seidl: "Wer die Donau nicht kennt, der sollte nicht darin baden."

Problematisch kann es auch werden, wenn Schiffe in der Nähe sind. "An den Schiffen gibt’s einen Sog, da zieht’s einen runter", betont Jochen Seidl. Anton Kuhnt, Leiter der Wasserschutzpolizei Deggendorf, lobt seine Mitbürger in dieser Hinsicht: "Bei uns verhalten sich die Meisten recht verantwortungsbewusst." Er sieht eher Gefahren anderer Art für Donau-Badende, z.B. durch Brückenspringer. "Erst vor kurzem mussten wir zur Donau-Wald-Brücke",berichtet der Polizeibeamte. Viele seien sich der Gefahr nicht bewusst, wenn sie einfach von einer Brücke ins unbekannte Gewässer springen. Es komme immer wieder vor, dass sich Leute schwer verletzten. Bei aller Warnung stellt der Polizist aber klar: "Auch die Wasserschutzpolizei freut sich natürlich, dass der Sommer kommt."

Ob sich das Wasser der Donau überhaupt zum Baden eignet, lässt sich schwer sagen. "Die Gewässergüte der Donau wird nicht erfasst", erklärt Horst Zeindl vom Gesundheitsamt Deggendorf. Das Amt kontrolliert nur EU-Badegewässer, d.h. ausgewiesene Badeseen, nicht die Flüsse. Für Fließgewässer sei es beinahe unmöglich, eine Aussage über einen längeren Zeitraum zu machen, weil sich die Qualität durch das nachfließende Wasser ständig verändere. Bei Flüssen werde, so Zeindl, nur der gewässerökologische Zustand gemessen, was jedoch nichts über die Wasserqualität aussage.

von Christina Schönstetter

Artikel aus Osterhofener Zeitung vom 17.07.2013

Suche

Jugendwasserwacht und Jugendarbeit

Sie und Ihr Kind interessieren sich für die Kinder- und Jugendgruppe der Wasserwacht?

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob die Wasserwacht als Verein für Ihr Kind geeignet ist, finden Sie hier einige Informationen über uns.

Alle Kinder sind herzlich dazu eingeladen uns in den Trainingsstunden zu besuchen und in unsere Gemeinschaft hinein zu schnuppern.

Neues auf der Website

TEAM BAYERN

Helfen, wenn es nötig ist, mit den Fähigkeiten, die jeder Einzelne mitbringt. Das ist das Team Bayern. Damit im Fall des Falles geholfen werden kann: Jetzt schon anmelden. Und wenn sich was geändert hat , hier Daten aktualisieren. Jetzt fürs TEAM BAYERN Anmelden

Abnahme Totenkopf (Stunden-schwimmer)

Haben Sie Interesse daran, das "Totenkopf (Stundenschwimmer)"-Abzeichen abzulegen? Wenn ja, wir in der Wasserwacht Ortsgruppe Osterhofen geben Ihnen die Möglichkeit dazu. Weiter lesen »