Schriftgröße

Donau-Anzeiger vom 03.09.2013

Kleine Kapitäne auf der Donau

55 Ferienkinder fuhren mit der Wasserwacht Osterhofen Motorboot

 - Auf dem Motorrettungsboot der Osterhofener Wasserwacht über die Donau zu flitzen machte Spaß.
Auf dem Motorrettungsboot der Osterhofener Wasserwacht über die Donau zu flitzen machte Spaß.

Osterhofen. (jr) Es ist wohl der Traum vieler Kinder, einmal mit dem Motorboot über die Donau zu flitzen. Am Samstag hatten 55 Kinder im Rahmen des Ferienspaßes die seltene Gelegenheit dazu, selbst mal Kapitän zu sein. Die Wasserwacht Osterhofen hat in Zusammenarbeit mit der Wasserwacht Eichendorf diesen Tag für die Ferienkinder veranstaltet.

Mit einem Bus kamen 38 Kinder aus Eichendorf und holten 17 weitere Freunde in Osterhofen ab, um an die Donau bei Neßlbach zu fahren. Dort lagen bereits die Boote der Wasserwacht Osterhofen und Eichendorf im Wasser. Unterstützend hatte die Freiwillige Feuerwehr Neßlbach auch ihr Rettungsboot zu Wasser gelassen. Unter der Leitung von zweiten Vorsitzenden Karsten Wirler und Jugendwartin Bettina Eder und ihren Helfern, die von der zweite Vorsitzenden der Wasserwacht Eichendorf Dani Schmerbeck und Betreuern ebenso unterstützt wurden, wie vom ersten Kommandanten der FFW Neßlbach, Markus Müller, hatten die Kinder einen aktiven und sehr interessanten Tag mit Einblick in die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer der Wasserwacht.

Ungeduldige Kinder

 - Mit dem Schlauchboot übers Wasser flitzen: Die Kinder konnten von der Bootsfahrt gar nicht genug bekommen. (Fotos: Regensperger)
Mit dem Schlauchboot übers Wasser flitzen: Die Kinder konnten von der Bootsfahrt gar nicht genug bekommen. (Fotos: Regensperger)

Doch bevor die ungeduldigen Kinder auf die verschiedenen Boote durften, wurden sie über das Verhalten auf dem Boot und am Wasser eingewiesen. Mit größter Sorgfalt wurden Schwimmwesten angelegt und dann ging es rauf auf die Rettungsboote. Die Bootsführer Bettina und Klaus Eder aus Osterhofen, Patrick und Werner Meier aus Eichendorf sowie Andreas Ammerer und Michael Kralitschek von der Freiwilligen Feuerwehr zeigten den Ferienkindern, wie toll es auf der einen Seite ist, mit so einem schnellen Boot auf dem Wasser entlang zu flitzen, auf der anderen Seite erfuhren die Kleinen, wie wichtig es ist, die Handhabung mit einem Rettungsboot perfekt zu beherrschen, um im Einsatz schnell und konsequent Hilfe leisten zu können. Überglücklich erzählten die Kinder über die Fahrt und das Empfinden auf dem Rettungsboot.

„Es war ein Riesenspaß, besonders als die großen Wellen eines Dampfers kamen und wir da durchgefahren sind“, erzählt die siebenjährige Alina. Unter Anleitung und Aufsicht durften die Kinder das Steuerrad des Rettungsbootes selbst in die Hand nehmen und Kreise drehen. „Es war wahnsinnig schön das Gefühl, aber es ist gar nicht so einfach ein Boot zu fahren“, so die Kinder, die sich sofort wieder in einer Reihe anstellten, um schnell wieder mitfahren zu können. Weil so ein Tag auf dem Wasser auch hungrig macht, hatte die Wasserwacht mit Getränken und Wurstsemmeln für Stärkung gesorgt. Während die einen Kinder auf dem Boot unterwegs waren, konnten die anderen sich mit dem Feuerwehschlauchspritzen vergnügen, den die FFW Neßlbach extra ausgebracht hatte. Es war, so meinten alle, ein erlebnisreicher Tag für die Ferienkinder.

Artikel aus Donau-Anzeiger vom 03.09.2013

Suche

Jugendwasserwacht und Jugendarbeit

Sie und Ihr Kind interessieren sich für die Kinder- und Jugendgruppe der Wasserwacht?

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob die Wasserwacht als Verein für Ihr Kind geeignet ist, finden Sie hier einige Informationen über uns.

Alle Kinder sind herzlich dazu eingeladen uns in den Trainingsstunden zu besuchen und in unsere Gemeinschaft hinein zu schnuppern.

Neues auf der Website

TEAM BAYERN

Helfen, wenn es nötig ist, mit den Fähigkeiten, die jeder Einzelne mitbringt. Das ist das Team Bayern. Damit im Fall des Falles geholfen werden kann: Jetzt schon anmelden. Und wenn sich was geändert hat , hier Daten aktualisieren. Jetzt fürs TEAM BAYERN Anmelden

Abnahme Totenkopf (Stunden-schwimmer)

Haben Sie Interesse daran, das "Totenkopf (Stundenschwimmer)"-Abzeichen abzulegen? Wenn ja, wir in der Wasserwacht Ortsgruppe Osterhofen geben Ihnen die Möglichkeit dazu. Weiter lesen »