Schriftgröße

Osterhofener Zeitung vom 29.10.2012

Hier steht die Jugend positiv im Rampenlicht

Emilia Wagner, Klaus Eder und Josef Maier gewinnen Jugendpreis

 - Die Gewinner des Jugendpreises 2012: Klaus Eder (Kategorie Gesellschaft, v.l.), Emilia Wagner (Kategorie Schule/Musik) und Josef Maier (Kategorie Sport). - Foto: Schwarzbözl
Die Gewinner des Jugendpreises 2012: Klaus Eder (Kategorie Gesellschaft, v.l.), Emilia Wagner (Kategorie Schule/Musik) und Josef Maier (Kategorie Sport). - Foto: Schwarzbözl

Osterhofen. Beim ersten Stück war sie noch aufgeregt, doch kein Wunder: Schließlich erhält selten eine Zehnjährige den Jugendpreis der Stadt - und sorgt gleichzeitig noch für die musikalische Umrahmung bei der Preisverleihung. Emilia Wagner gewann am Freitag im Kolpinghaus in der Kategorie Schule/Musik und spielte auf der Geige, begleitet von ihren Eltern Petra und Kersten Wagner sowie Schwester Camilla. Die weiteren Preisträger sind Klaus Eder und Josef Maier, die in den Kategorien Gesellschaft und Sport gewonnen haben. Jugendbeauftragter Michael Ammerstorfer hielt die Laudationes für die Preisträger sowie die zwei weiteren Nominierten.

Emilia Wagner wurde für ihr Engagement in der Musik ausgewählt: Sie spielt mit großer Freude auf ihrer Geige im Geigenorchester ihrer Lehrerin Regine Berwanger und hat bereits etliche Auftritte hinter sich. Auch bei Schulgottesdiensten, Geburtstagsfeier und auf dem Christkindlmarkt hat sie für Musik gesorgt, würdigte die frühere Konrektorin der Grundschule Altenmarkt, Ulrike Mühlbauer, in ihrem Nominierungsvorschlag die ehemalige Schülerin, die mittlerweile das Gymnasium Niederalteich besucht.

Gemeinsam mit Freundinnen übt Emilia Wagner immer wieder neue Stücke ein und spielt diese auch vor, auch beim Schulspiel und im Schulchor ist sei eine große Stütze. Neben der Geige spielt sie Flöte und Ukulele. Zudem ist sie seit Juli 2011 Ministrantin in Obergessenbach.

Wenn es bei der Wasserwacht Osterhofen um benötigte Hilfe oder Ausbildung geht, ist Klaus Eder stets dabei: Der 19-Jährige erhielt den Jugendpreis für seine Verdienste um die Gesellschaft. Denn der angehende Mechatroniker hat nicht nur die Sanitätsgrundausbildung absolviert, sondern heuer auch die Prüfungen für den Bootsführer und Rettungstaucher bestanden. Er engagiert sich bei den Einsätzen der Wasserwacht, ist aber auch bei der FF Kirchdorf als Maschinist und Truppführer mit den Leistungsabzeichen der Stufen 1 und 2 dabei. Für einen 19-Jährigen sehr beachtlich, lobte Ammerstorfer.

Josef Maier ist bereits als Sechsjähriger Mitglied der SpVgg Osterhofen-Altenmarkt geworden und spielte von der F- bis zur A-Jugend aktiv Fußball und übernahm als Spielführer Verantwortung. Da er wegen einer Verletzung längere Zeit pausieren musste, trainiert er seit zwei Jahren die Jugend und übt trainiert inzwischen auch selbst wieder. Die SpVgg ist stolz auf ihn und lobt ihn für seinen hohen Zeiteinsatz und seine Hilfsbereitschaft.

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Liane Sedlmeier überreichte Michael Ammerstorfer den drei Gewinnern den Jugendpreis 2012, jeweils eine Glasskulptur sowie einen Geldpreis. Der Jugendpreis sei eine gute Gelegenheit, die Jugend positiv ins Rampenlicht zu stellen, freute sich der Jugendbeauftragte. Und es gebe in der Stadt Osterhofen noch viel mehr junge Menschen, die es verdient hätten, nominiert zu werden, war sich Ammerstorfer sicher. Zudem sei der Jury - Bürgermeisterin Sedlmeier, Michael Ammerstorfer und Kulturreferentin Susanne Brotzaki - die Auswahl nicht leicht gefallen: alle fünf Nominierten hätten den Preis verdient.

Vorgeschlagen war heuer auch der 19-jährige Florian Geier, der seit zwölf Jahren Mitglied beim Motorsportclub und seit drei Jahren als Schriftführer Mitglied der Vorstandschaft. Auch jetzt während seines Studiums in München bleibt er dem MSC treu. Ebenfalls nominiert wurde die 16-jährige Laura Kuhnkies, die sich beim TSV Altenmarkt bereits in Kinderturnstunden, der Jugend- und Damenmannschaft des Volleyball, allen Kindermannschaften des Tennis sowie nun in der U18 im Kegelsport engagiert, in der Niederbayernauswahl im Bezirksvergleich spielt und bereits zum Sichtungslehrgang für den Landeskader eingeladen war.

Knapp 50 Gäste hatten sich zu der Preisverleihung im Kolpinghaus eingefunden. Darunter begrüßte Bürgermeisterin Sedlmeier namentlich die beiden Geistlichen Pfarrer Hans Herlinger und Pfarrer Christoph Keller, Sr. Anna mit einigen Schwestern der Congregatio Jesu, die Ehrenbürger Heinz Hager und Horst Eckl, die Schulrektoren Oliver Sailer (LLR), Tanja Sicheneder-Anthofer (Konrektorin der Grundschule Altenmarkt) und Johann Fäth (Grundschule Buchhofen), 3. Bürgermeister Franz Groh, mehrere Stadträte und Geschäftsleiter Josef Feuerecker. - gs

Artikel aus Osterhofener Zeitung vom 29.10.2012

Suche

Jugendwasserwacht und Jugendarbeit

Sie und Ihr Kind interessieren sich für die Kinder- und Jugendgruppe der Wasserwacht?

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob die Wasserwacht als Verein für Ihr Kind geeignet ist, finden Sie hier einige Informationen über uns.

Alle Kinder sind herzlich dazu eingeladen uns in den Trainingsstunden zu besuchen und in unsere Gemeinschaft hinein zu schnuppern.

Neues auf der Website

TEAM BAYERN

Helfen, wenn es nötig ist, mit den Fähigkeiten, die jeder Einzelne mitbringt. Das ist das Team Bayern. Damit im Fall des Falles geholfen werden kann: Jetzt schon anmelden. Und wenn sich was geändert hat , hier Daten aktualisieren. Jetzt fürs TEAM BAYERN Anmelden

Abnahme Totenkopf (Stunden-schwimmer)

Haben Sie Interesse daran, das "Totenkopf (Stundenschwimmer)"-Abzeichen abzulegen? Wenn ja, wir in der Wasserwacht Ortsgruppe Osterhofen geben Ihnen die Möglichkeit dazu. Weiter lesen »